Tags

, , , , , , , , , , , ,

Heute wird’s schokoladig und zwar richtig (die Tartelettes schmecken übrigens ofenwarm und gekühlt mmmmh). Meine Masse hat für 6 Tartelettes 10413014_637011829726317_1194236939_a10432075_613064282125088_869106109_agereicht,

 

 

 

 

 

 

 

für eine große Form ist es also vermutlich ratsam, die angegebenen Mengen zu verdoppeln. Musikalisch bin ich heute ein bisschen nostalgisch: klick.

Da meine Zeit heute ein wenig knapp ist (ich war nämlich auf diesem wunderbaren Designmarkt), starten wir auch gleich mal los…

  • 90 g dunkle Schokolade (bzw. Kuvertüre) werden mit
  • 125 g Butter

im Wasserbad geschmolzen. Ihr müsst die Mischung danach ein wenig auskühlen lassen.

Anschließend heizt ihr schon mal den Ofen auf 150 Grad vor (die Backzeit beträgt 15 bis 20 Minuten [bei mir genau Letzteres], macht aber jedenfalls einen Stäbchentest, denn unsere Tarte soll ja schön matschig werden) und vermixt

  • 3 Eier
  • 60 g braunen Zucker und – sobald ihr alles schön verquirlt habt –
  • 1 EL Rum
  • 125 g (am besten fein) geriebene Mandeln
  • 1,5 EL ungesüßten Kakao
  • 1 EL Mehl und
  • 0,5 TL Backpulver.

Das Schokobuttergemisch sollte in der Zwischenzeit schon abgekühlt sein, aber falls dem nicht so ist (ich bin leider immer extrem ungeduldig, daher kommt das schon mal vor :>), gebt ihr diese einfach löffelweise hinzu und mixt weiter, bis der Teig schön gleichmäßig ist. Danach noch schnell die Formen bebuttern und bemehlen, den Teig einfüllen und ihr seid so gut wie fertig.

Während der Teig im Ofen ist und langsam zu duften beginnt, schnappt ihr euch noch folgende Zutaten, die ihr ebenfalls im Wasserbad schmelzt und dann auskühlen lasst:

  • 50 g Schlagobers und
  • 50 g dunkle Kuvertüre (ohja, ihr macht Ganache).

Sobald die Tartelettes aus dem Ofen und ausgekühlt sind, verteilt ihr die Ganache auf diesen und bestreut alles mit etwas dunklem Kakao. Siebt ihn auf jeden Fall, um eine schöne glatte Oberfläche zu erzielen und passt bei der Menge auf, wenn ihr diese leicht bittere Note nicht allzu gerne mögt. Falls ihr Früchteliebhaber seid, wäre das übrigens der richtige Zeitpunkt, um eure Tartelettes zu vervollkommnen…

Lasst es euch schmecken und startet angenehm in die neue Woche,
Denise

 

Advertisements